Die Ergänzung von Inbound mit Outbound Marketing
  • Weshalb es wichtig ist, die Leads nachzuverfolgen ...
  • ... geht es um das das Zusammenspiel von Pull + Push.
1. Einleitung
Inbound Marketing ist attraktiv. Dies ist wenig überraschend, da die durch Inbound erzeugte Nachfrage eine hohe Relevanz besitzt und somit wertvolle Leads erzeugt. Zudem ist Inbound Marketing sehr verlockend, weil der potentielle Käufer von sich aus auf ein Unternehmen zugeht. Der Verdrängungswettbewerb im Inbound Marketing ist deshalb sehr hoch und ohne die entsprechenden Voraussetzungen schlichtweg erfolglos. Die gekonnte Kombination mit Outbound Marketing hilft diese Voraussetzungen zu schaffen und Inbound Marketing zu beschleunigen....
KURZ GESAGT
Bei dem Pull-Marketing, auch als Inbound Marketing bezeichnet, geht der potentielle Kunde von sich aus auf Unternehmen zu um seinen Bedarf zu befriedigen. Diese Art der Nachfrage ist durch eine hohe Relevanz gekennzeichnet.

2. Weshalb Inbound Marketing wertvoll ist.
Das Verhalten der heutigen Zielgruppen ist von Pull-Marketing geprägt. Ausschlaggebend dafür: Die Währungen der heutigen Zielgruppen sind in erster Linie Vertrauen, verfügbare Zeit und vor allem Relevanz.
Die «Customer Journey» beginnt heute mehrheitlich am eigenen Arbeitsplatz oder Zuhause. Der Kunde informiert sich zunächst über ein Produkt, eine Dienstleistung oder einen Lieferanten bevor er sich entscheidet oder kauft.
Der zu diesem Zeitpunkt wichtigste «Digital Touch Point» ist deshalb die natürliche (organische) Suche über Suchmaschinen. Wenn jemand mit einer Suchmaschine nach Information sucht, ist eine wichtige Voraussetzung gegeben: Interesse. Auch die Wahrscheinlichkeit des richtigen Zeitpunktes ist hoch, denn zu dem Zeitpunkt, wo Interesse geäußert wird, ist auch oft Bedarf vorhanden. Somit ist eine optimale Situation gegeben, wenn Interesse und der richtige Zeitpunkt des Bedarfs gleichzeitig zustande kommen:
Der potentielle Kunde will kaufen. Der potentielle Kunde geht hierbei auf den Markt und damit auf die Lieferanten zu, die er bei seiner Suche im Internet findet. Wir sprechen deshalb von Pull-Marketing. Denn im Gegensatz zum Push-Marketing adressiert ein Unternehmen seine Zielgruppe nicht proaktiv, sondern wartet, dass er von potentiellen Kunden im Internet gefunden wird.
Die Nachfrage, generiert von potentiellen Kunden, die von sich aus auf Unternehmen zugehen um eine Leistung zu beziehen, besitzt verständlicherweise die höchste Relevanz.
Es ist somit wenig überraschend, dass sich das Marketing in den letzten Jahren schwerpunktmässig darauf fokussiert hat diese potentiellen Kunden, d.h. Leads mit hoher Relevanz, einzufangen. Wir bezeichnen diese Form des Marketings als Inbound Marketing, weil es sich auf Massnahmen fokussiert, wie Unternehmen von potentiellen Kunden gefunden werden, wenn ihr Bedarf dem Angebot eines Unternehmens entspricht.
3. Voraussetzungen für erfolgreiches Inbound Marketing.
Der Erfolg des Inbound Marketings ist massgeblich von Zwei Faktoren anhängig: Entweder der potentielle Käufer kennt bereits die Unternehmen, bei denen er seinen Bedarf decken möchte oder er findet sie per Suche im Internet.
Kennt der Kunde bereits Lieferanten, bei denen er eine Leistung beziehen möchte, wird er das Angebot dieser Lieferanten bezüglich Eignung und Preis vergleichen. In Abhängigkeit von der bestehenden Kundenbindung wird er die bestehenden Lieferanten entsprechend priorisieren. Erfolgt die Auswahl des Angebots über das Internet sind neben dem Preis folgende Massnahmen erfolgskritisch:
  • Qualitativ hochwertiger Content, der bei der Auswahl eines Produktes überzeugt, Interesse generiert und über Vertrauensbildung den Kunden bindet.
  • Benutzergenerierter Content (bspw. .....
  • ...
KURZ GESAGT
Inbound Marketing erzeugt zwar die Leads mit der höchsten Relevanz, der Verdrängungswettbewerb um diese Leads ist sehr gross und in der Regel sehr teuer und aufwendig. Unternehmen mit geringem Bekanntheitsgrad, und/oder geringen Traffic auf Ihrer Webseite, sind in diesen Verdrängungswettbewerb chancenlos und erzeugen keine Inbound-Leads.

  • Mit Email-Marketing adressieren Sie Ihre Zielgruppen proaktiv und steigern den Traffic auf Ihrer Webseite sowie Ihren Bekanntheitsgrad. Auch bei Zielgruppen, die Sie heute noch nicht kennen. Damit aktivieren und beschleunigen Sie Ihr Inbound Marketing.
  • Outbound Massnahmen einmal aufgesetzt sind in der iterativen und repetitiven Umsetzung denkbar preiswert und können zudem leicht zu der Nachverfolgung von Interessenten und der Qualifizierung Leads eingesetzt werden.
  • Outbound Massnahmen sind gut messbar und Sie können auf diesen Daten Ihr Angebot, den Content oder die Webseite optimieren, damit im Inbound Marketing erfolgreicher werden und vor allem die Konvertierungsraten steigern.